Losgewinn: Hannas Erotische Spiele

Losgewinn: Hannas Erotische Spiele

Losgewinn: Hannas Erotische Spiele von Hanna Maurer

Losgewinn: Hannas Erotische Spiele. Die Geister die ich rief……………
Es war eine ganze Lawine, die auf mich zu rollte. Mein Postfach quoll über mit lauter Mails, die mir bestätigten, meinen Nuttenausweis aufs Handy geladen zu haben und nun in die Lostrommel wollten.

Da musste ich erst einmal schlucken. Mein Verdacht bestätigte sich sehr schnell, Angie war die Übeltäterin.

Sie hatte nicht nur den Nuttenausweis an ihre sämtliche Kontakte verschickt und gebeten, diesen aufs Handy zu laden und an weitere Freunde weiterzuleiten, sie hatte auch noch geschrieben, mir per Mail zu bestätigen, den Ausweis auf das Handy geladen zu haben, da diese Mails an einer Auslosung teilnehmen würden.

Aus einem Topf sollten dann fünf Lose gezogen werden und die Glücklichen erhalten eine Einladung zu einem Sex Trip mit mir.

Und wie bei einem Schneeballsystem verbreitete sich diese Mail wohl in ganz Europa. Natürlich befolgte ich Angies Wunsch, schrieb jeden Tag dutzende von Loszetteln mit den Namen und den Mailadressen und legte sie in die Lostrommel.

Angie und Sonja wollen die Glücksfee spielen, die Lose ziehen und die Gewinner dann zu Angie einladen. Ich bin dann diejenige, welche alle Wünsche der Gewinner erfüllen muss. Ich hätte natürlich die Mails einfach löschen können. Aber, erstens hatte ich Angie versprochen, dieses geile Spiel mitzuspielen und zweitens lief mein kleiner Dämon bereits Amok.

Aber auch Monique und Erma, die beiden Huren in unserer Frankfurter Wohnung, riefen an und wollten mich sehen. Sehen ist wohl nicht der richtige Ausdruck, sie wollten mich einigen Kunden überlassen und sich währenddessen mit meinem Mann vergnügen.

Zu allem Überfluss flatterte auch noch eine Einladung von Wolfgang in unser Haus. Eine Einladung an meinen Mann und mich, worin zum Abschluss einer Tagung eine hoch erotische Vorlesung der bekannten Sexautorin Hanna Maurer mit anschließender freizügiger Sex Fete angekündigt wurde, gekrönt mit einem Foto von mir.

Erleichtert war ich zwar, es war ein anständiges Foto, so eins womit ich auch bei Amazon als Autorin vorgestellt werde, aber an wie viele hundert Männer war diese Einladung wohl erfolgt? Oder waren auch Paare eingeladen?

Auch mein Telefonat mit Wolfgang brachte da keine Klarheit. Er schmunzelte nur, ich sollte mich überraschen lassen. Mit besonderer Freude erinnerte er mich aber daran, dass ich nackt und mit gespreizten Beinen diese Vorlesung zu machen habe.

Dem Trieb meines inneren kleinen Dämons folgend, schlug ich ihm meine Idee vor, mich vorher mit einem Striptease seinen Gästen vorzustellen, was er sofort begeistert aufnahm. Auch meinem Vorschlag, diesen Striptease zusammen mit einer bildhübschen jungen Frau aufzuführen, stimmte er auch sofort zu.

Abends brachte mein Mann dann mein Döschen vollends zum Überlaufen, als er mir eröffnete, dass demnächst eine dreitägige Geschäftsreise anstehe und er mich als seine Ehefrau den Geschäftsfreunden vorstellen wolle.

Begeistert nahm er mein Angebot an, Sonja ebenfalls mitzunehmen. Warum auch nicht, ein gutsituiertes Ehepaar bringt zur Aufheiterung der Geschäftsfreunde ein Escort Girl mit. Dass es dann erst recht heiße Abende würde, war uns Beiden klar.


Meine Vorschläge, Sonja einzubeziehen, hatte ich zwar schnell gemacht, aber jetzt musste ich diese erst einmal überreden, ihr klar machen, dass sie dort vor großem Publikum einen Striptease zu tanzen hatte und wohl auch öfters ihre Beine breit zu machen hätte.

Es bedurfte aber keiner großen Überredungskunst, Sonja war sofort begeistert. Nur, sie druckste herum, sie habe keinen Urlaub mehr offen und unbezahlten konnte sie sich nicht leisten. Diese Sorge konnte ich schnell entkräften, indem ich ihr anbot, sie auf den Reisen wie ein Escort Girl zu bezahlen.

Sie fiel mir fast durchs Telefon um den Hals. Dass sie damit in das Fahrwasser einer gewerblichen Hure abrutschte, schien sie nicht zu bedenken. Meine Muschi wurde bei dem Gedanken an sie bereits wieder unruhig und so lud ich sie zum Wochenende ein, um ihren Dank persönlich entgegen zu nehmen.

Sonja, die brave Verkäuferin, die angeblich vor mir erst mit zwei Männern Sex hatte, war sie wirklich nicht mehr. Bei Ludwig im Sexshop hatte sie sich noch geziert, bei Angie blieb sie bereits über Nacht und hatte, nach der Massenorgie am Nachmittag mit acht Männern und mir, auch in dieser Nacht wieder Sex mit mehreren Männern, wie sie mir stolz erzählt hatte.

Aber ich wollte sie, musste aufpassen, dass Angie sie mir nicht ausspannte. Und so bereitete ich alle meine Lieben vor, sich sehr, sehr intensiv um sie zu kümmern. Erleben und nie mehr vergessen, war die Devise.

Es fing schon bei der Begrüßung an. Ich war die Erste, welche sie in die Arme nahm. Während meine Zunge in ihrem Mund spielte, griff ich mit einer Hand unter ihren Rock und zog ihr Höschen nach unten. Schnell hatte ich ihren Kitzler gefunden und entlockte ihr die ersten stöhnenden Laute.

Alle drängten sich um uns und ich war überzeugt, Sonja spürte die harten Beulen in den Hosen der beiden hinter ihr stehenden Männern. Es dauerte auch nicht lange, da hatte Horst seinen Schwengel aus der Hose geholt, kurz ihren Rock angehoben und diesen in Sonjas schon bebende Muschi gesteckt. Und so erlebte sie bereits in der Haustüre ihren ersten Orgasmus.

Es sollten aber noch mehr werden, bevor wir mit ihr ins Wohnzimmer wechselten und Horst zur Entspannung Champagner anbot. Die in meinen Armen bebende Sonja schob ich zunächst Horst in die Arme und nun verschmolz er mit ihr in einem leidenschaftlichen Zungenkuss.

Jetzt war es Bacary, der seinen harten Degen von hinten in ihre bereits triefende Möse steckte. Eingezwängt zwischen diesen beiden Männern folgte Orgasmus Nummer zwo.

Nummer drei erlebte Sonja, als ich mich vor ihr niederkniete, meinen Kopf unter ihren Rock schob und mit meiner Zunge ihren Kitzler umrundete und dann den herrlichen Saft meiner Männer aus ihre Möse saugte, während Horst nun seinen Degen in den hinteren Eingang schob und die zweite Ladung dort hinterließ.

Für Höhepunkt Nummer vier waren dann Lisa und Luela zuständig. Nach der intensiver Zungenbegrüßung knieten die Beiden sich vor und hinter Sonja, verschwanden mit ihren Köpfen unter ihrem Rock und beglückten mit den Zungen und den Fingern ihre beiden Eingänge bis Sonja erschöpft in meine Arme fiel.

Nun saßen wir also im Wohnzimmer bei unserem Begrüßungstrunk, Sonja immer noch bebend von der eben erlebten Begrüßung. Luela bereite derweil das Abendbrot vor, sie rief die Kinder und gemeinsam wurde der Abend eingeläutet.

Während meine Lieben nach dem Abendbrot mit Sonja im Atelier verschwanden, brachte ich unsere lieben Kleinen zu Bett. Natürlich wäre ich gern dabei, aber heute hatte ich Kinderbetreuung. Auch wusste ich, der Abend und die Nacht waren noch lang.

Schon auf dem Weg zum Atelier im Untergeschoss hörte ich Sonjas Stöhnen und Schreien. Was für ein Bild, bei der mir sofort der Saft die Beine entlang lief. Sonja lag mit weit gespreizten Beinen gefesselt auf der nur mit Segeltuch bespannten Liege, eigentlich mehr ein Trampolin.


Und alle anderen, Lisa, Luela, Bacary und mein Mann saßen nackt mit Federn in den Händen um sie herum. Sie kitzelten sie am ganzen Körper und versuchten die empfindlichsten Stellen zu finden, an Hals, am Bauch, den Fußsohlen.

Kein Wunder, dass Sonja juchzte, schluchzte, schrie und versuchte, sich in ihren Fesseln aufzubäumen. Die Tonart änderte sich sehr schnell in lautes lustvolles Stöhnen, als die Federn zart an den Brustnippeln, dem Kitzler und den Schamlippen spielten.

Die Feder, welche an dem Ausgang ihrer Harnröhre kitzelte, löste dann diese Fontäne aus. In hohem Bogen entlud sich die gereizte Blase, rechtzeitig konnte ich noch einen Teil mit meinem Mund auffangen. Die Federn lösten aber auch den ersten Orgasmus aus und dann folgte eine ganze Serie, ein Multipler Orgasmus.

Sonjas Körper bebte, ihre Lustschreie erfüllten den Raum, bis schließlich der letzte Orgasmus verebbte und sie völlig erschöpft liegen blieb.

Statt der Federn wurde sie nun von fünf Zungen liebevoll überall geküsst und beleckt. Da ich mich so schnell über die Fontäne gebeugt hatte, war ich nun in der glücklichen Lage, auch den geschmackvollsten Teil von ihr zu genießen.

Oh dieser herrlich geil schmeckender Lustsaft, in der Rangfolge noch vor Sperma und weit vor Natursekt. Ausgiebig kostete ich davon und löste damit schon wieder einen erneuten Höhepunkt bei Sonja aus.

Inzwischen hatten wir sie von den Fesseln befreit und abwechselnd ritt sie auf einem der strammen Schwänze oder bot ihre Möse an. Sobald unsere beiden Hengste schlapp machten, waren wir drei Frauen wieder zu Stelle. Eine, zwei heiße Nächte folgten, mit vielen geilen Spielen an unserem Andreaskreuz.

Ich bekam immer mehr das Gefühl, in Sonja einen schlafenden Vulkan geweckt zu haben. Dabei hatte alles so harmlos mit meinem geilen Fick in ihrer Umkleidekabine begonnen.

Nun fiel es Sonja unendlich schwer, sich von uns am Sonntagnachmittag zu trennen und konnte es kaum erwarten, mit mir auf große Lesetour bei Wolfgang zu fahren.

Dafür wurde ich am Wochenbeginn sofort wieder an das von Angie angezettelte Lotteriespiel erinnert. Alf, ein Fan hatte einen neuen Nuttenausweis mit dem neuesten Bild von mir gestaltet und erwartete, dass ich ihn veröffentliche.

Natürlich hätte ich es ablehnen können. Aber mein kleiner Dämon in meiner schon bebenden Möse ließ mir keine Wahl. So wird der Ausweis auf noch mehr Handys landen und ich wohl bei jedem Besuch in Frankfurt erkannt, angesprochen und gefickt werden.

Und für alle, die nicht das Glück haben, mir zu begegnen, besteht ja die Möglichkeit, bei der Verlosung gezogen zu werden, sofern sie mir eine Mail mit dem Hinweis „Nuttenausweis“ schicken.

Losgewinn: Hannas Erotische Spiele von Hanna Maurer

Erotikmodels und Venus Pornosternchen

Neben der Erotikgeschichte von Hanna deren viele Geschichten du hier in dieser Übersicht finden kannst, begeistern dich vielleicht auch Erotikmodels und Venus Pornosternchen.

Gefällt dir sexy YouTube Star Katja Krasavice, Busenmodel Sophia Vegas oder das blonde Busenluder Gina-Lisa Lohfink gut?

Oder findest du die gut betittete Annica Ucatis heiß, die sexy Nacktschnecke Micaela Schäfer oder das deutschstämmige YouTube Busenmodel Casee Brimblecombe?

Instagram, Facebook, Tumblr, Twitter und YouTube

Folge doch gleich auch unserer Facebook Seite und unserem aktuellen heißen Tumblr Blog und schau dir doch auch die sehr beliebte Webseite der YouTuberin sexyJulia an.

Natürlich solltest du dir auch die Instagram Fotos anschauen und dort die Neuigkeiten abonnieren und nachlesen und dir die Videos und Clips auf unserem YouTube Kanal anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*